Skip to main content

Madame Tussauds in Hong Kong

Madame Tussauds Hong Kong ist die erste ständige Dependance der international überaus erfolgreichen Kette von Wachsfigurenmuseen, die ihren Ursprung in London haben. Madame Tussauds in Hong Kong beherbergt fast hundert Wachsfiguren von internationalen Berühmtheiten, etwa ein Drittel davon sind Abbilder von asiatischen Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Sport und Politik. Auch sechzehn Stars aus Hong Kong selbst sind in diesem Wachsfigurenmuseum verewigt. Die Attraktion liegt im Freizeitzentrum des Berges Victoria Peak, einem der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Weltstadt.

Die Wachsfiguren gelangen nach Hong Kong

Die im Jahr 1761 im elsässischen Strassburg geborene Künstlerin Madame Marie Tussaud gründete 1835 in der Londoner Baker Street ihr Wachsfigurenkabinett, das sie bis zu ihrem Tod fünfzehn Jahre lang führte. Seit den Siebzigerjahren des vorigen Jahrhunderts eröffnet das mittlerweile zu einer Großgesellschaft unter dem Namen Tussauds Group herangewachsene Unternehmen in regelmäßigen Abständen Attraktionen auf der ganzen Welt. Nach Amsterdam im Jahr 1971 folgten zur Jahrtausendwende unter anderem Zweigstellen in Las Vegas, New York, Shanghai und Washington D.C. Im Jahr 2008 sorgte die in Berlin eröffnete Niederlassung mit einem 200 000 Euro teuren Wachsabbild von Adolf Hitler für Aufsehen, als es von einem Besucher der Ausstellung aus Protest geköpft wurde. 2009 wurden auch Hollywood und in den darauffolgenden Jahren Bangkok und der Wiener Prater mit einem Wachsfigurenmuseum der Tussauds Group bedacht. Die weltweite „Madame Tussauds Touring Attraction“ in den Neunzigerjahren war so erfolgreich, dass das Unternehmen über einen Standort in Asien nachdachte. Die Niederlassung in Hong Kong wurde daraufhin im Jahr 2000 eröffnet, um auch die wachsende Nachfrage im südpazifischen Raum zu decken. Damit wurde Madame Tussauds in Hong Kong zum ersten Wachsfigurenmuseum in Asien.

Madame Tussauds in Hong Kongs Peak Tower

Auf der Hong Kong Island ragt der bekannteste Berg der Metropole, der Victoria Peak oder „Berg des großen Friedens“, wie die Einwohner ihn nennen, mit über 550 Metern in die Höhe und gewährt einen atemberaubenden Blick über die Skyline der Stadt. Auf dem Victoria Peak ersetzte der Peak Tower im Jahr 1997 den ersten, in den Sechzigerjahren erbauten Aussichtsturm. Das junge Bauwerk besticht durch seine einzigartige Architektur, die der Brite Terry Farrell schuf. Der obere Teil des Komplexes ist auf humorvolle Weise der Form einer Wok-Pfanne nachempfunden. Der Peak Tower verfügt über 10 400 Quadratmeter Fläche, die sich auf acht Etagen verteilen. Neben seiner Funktion als Aussichtsturm und Haltestelle der Peak Tram beherbergt der eindrucksvoll konzipierte Peak Tower zahlreiche Restaurants, Geschäfte und einige Attraktionen. Als das ehemalige Multi Media-Museum „Hong Kong’s Historical Adventure“ geschlossen werden musste, zog an dessen Stelle im Jahr 2000 die erste asiatische Dependance von Madame Tussauds ein.

 Madame Tussauds in Hong Kong

Madame Tussauds in Hong Kong ©TK

Hochmoderne Multi Media im Wachsfigurenkabinett

Am 30. August 2005 schloss die Zweigstelle in Hong Kong für aufwendige Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten, die dem Konzern Tussauds Group einen Betrag von über zwanzig Millionen Hong Kong Dollar kosteten. Im März des darauffolgenden Jahres wurde Madame Tussauds Hong Kong erneut eröffnet und begeistert seither die Massen durch aufwendig gestaltete Räumlichkeiten. Die Modernisierung brachte auch einige technische Neuerungen mit sich, die den Besuchern des Museums nun erlauben, mit noch mehr Audioeffekten und interaktiven Spielmöglichkeiten ihre Lieblingsstars zu erleben.
Das Wachsfigurenmuseum in Hong Kong wird in mehrere Themenbereiche unterteilt, die eine Hommage an Berühmtheiten aus aller Welt darstellen. Neben Celebrities aus Asien und auch speziell Hong Kong können wichtige Berühmtheiten aus Hollywood ebenso hautnah erlebt werden wie bedeutende Sport-Champions und Figuren aus der nationalen und internationalen Geschichte. Im Madame Tussauds Hong Kong geben sich die westliche und die fernöstliche Kultur, Kunst und Politik die Hand und sorgen für eine einmalige Atmosphäre.

Hong Kong Glamour – Hollywood Feeling pur

Der unter dem Namen „Hong Kong Glamour“ bekannte Themenbereich bietet eingefleischten Hollywood-Fans die Möglichkeit, ihren Idolen aus der Filmgeschichte ganz nah zu sein. Besucher können sich kostümieren und mit dem berühmtesten Ehepaar der Welt, den Hollywood-Schauspielern Angelina Jolie und Brad Pitt fotografieren lassen. Der Teenie-Schwarm und „Twilight“-Star Robert Pattinson ist in der Niederlassung in Hong Kong ebenso verewigt wie Filmgröße Johnny Depp, die aus Australien stammende Diva Nicole Kidman und der britischen Charakterdarsteller Sir Anthony Hopkins. Marilyn Monroe erinnert in ihrem legendären weißen Kleid aus „Das verflixte 7. Jahr“ an den Glamour des Hollywoods der Fünfzigerjahre. Fans von Mode-Idol Audrey Hepburn können sich zu der lebensechten Kopie ihres Stars, die natürlich in ihrem berühmten kleinen Schwarzen ausgestellt ist, an den Tisch setzen. Die Wachsfigur des legendären indischen Filmschauspielers Amitabh Bachchan begeistert die Besucher mit einer theatralischen Lichtshow, wenn sie sich ihm nähern.

Auch einige hochkarätige Stars aus der Popwelt haben sich im Wachsfigurenmuseum in Hong Kong eingefunden. Neben Lady Gaga in ihrem effektvollen schwarzen Pierrot-Kostüm und langer platinblonder Mähne können die Besucher auch Michael Jackson in Tanzpose, den jungen Elvis Presley mit seiner Gitarre, Superstar Madonna sowie die legendären Beatles hautnah erleben. Erfolgreiche Popstars aus dem asiatischen Raum wie eine charmant kichernde Miriam Yeung, die Sängerinnen Joey Yung, Teresa Teng, Anita Mii sowie Janice Vidal und Leo Ku sind mit atemberaubenden und schrill bunten Garderoben kostümiert und verströmen Glamour und fernöstlichen Stil. Musikbegeisterte Besucher des Museums können auf die Bühne steigen und mit ihren Idolen gemeinsam singen.

Neben vielen nationalen Musikstars sind in Hong Kong auch bedeutende Persönlichkeiten der chinesischen Filmwelt ausgestellt, die einen Einblick in die asiatische Kultur gewähren. Der aus Hong Kong stammende Schauspieler Leon Lai, Star der Filmromanze „Almost a Love Story“ begrüßt seine Fans mit einem bezaubernden Lächeln. Stars wie Louis Koo, Sandra Ng, Cecilia Cheung, Aaron Kwok und Andi Lau sind ebenfalls als Wachsfiguren in Hong Kong verewigt. Selbstverständlich treffen Besucher in Madame Tussauds Hong Kong auch die weltweit berühmtesten Kung-Fu-Darsteller. Der lässig in Denim gekleidete Jackie Chan kann ebenso bewundert werden wie der sich in Kampfpose befindliche Bruce Lee in seinem legendären gelben Trikot mit schwarzen Streifen. Die aus Malaysien stammende Martial-Arts-Schauspielerin und James-Bond-Darstellerin Michelle Yeoh gibt sich edel und elegant in einer silbernen Robe mit Fächer.

Bedeutende Persönlichkeiten aus Geschichte, Kultur und Sport

Inspiriert von der englischen Tradition des zu einer globalen Marke herangewachsenen Unternehmens Madame Tussauds dürfen natürlich auch die wichtigsten Persönlichkeiten des britischen Königshauses nicht fehlen. Lebensechte Wachsfiguren der Königin Elizabeth II. und ihres Mannes, des Duke of Edinburgh stehen in einem imposanten Raum vor dem prachtvollen königlichen Thron. Das Kleid, das die aus Wachs gegossene Elizabeth II. in Hong Kong trägt, ist eine detailgetreue Nachbildung der mit tausenden Swarovski-Kristallen besetzten Robe, die die Monarchin anlässlich der Feierlichkeiten ihres diamantenen Jubiläums im Jahr 2012 trug. Die verstorbene Prinzessin Diana, die schon zu Lebzeiten überall auf der Welt Millionen Fans zählte, wurde in Hong Kong ebenfalls durch ihre eigene Wachsfigur geehrt.

In dem Bereich der historischen Figuren können Besucher sich mit Politikern, die die Weltgeschichte maßgeblich beeinflussten, fotografieren lassen. Neben Mao Zedong, dem kommunistischen Führer der Volkrepublik China sind hier auch der indische Freiheitskämpfer Mahatma Gandhi, der US-Präsident Barack Obama und bedeutende Politiker Chinas ausgestellt. Der einflussreiche Physiker Albert Einstein ist als Wachsfigur in Hong Kong ebenso anzutreffen wie die Maler Pablo Picasso und Rembrandt, Musikgenie Wolfgang Amadeus Mozart, Operntenor Luciano Pavarotti und der chinesische Pianist Lang Lang. Wichtige internationale Sportler wurden von Madame Tussauds ebenfalls mit ihrer eigenen Wachsfigur geehrt. Besucher begegnen in Hong Kong sowohl Christiano Ronaldo und David Beckham, den berühmtesten Fußballern aller Zeiten, als auch dem US-amerikanischem Schwergewichtsboxer Muhammed Ali, dem Tennis-Ass Maria Shaparova und den aus China stammenden Athleten Lee Lai Shan, Yao Ming und Liu Xiang.

Fantasy und Horror

Der beliebteste und meistbesuchte Bereich des Wachsfigurenkabinetts ist die in der Kulisse eines verlassenen Irrenasyl untergebrachten Abteilung „Scream“, die der in London erfolgreichen „Chamber of Horrors“ nachempfunden wurde. Berühmt-berüchtigte Verbrecher und die gefährlichsten Kriminellen, Psychopaten und Serienmörder der Geschichte sind in dunklen Räumen platziert, in denen Besucher durch versteckte Korridore und angsteinflößende Audioeffekte die düstere Stimmung vergangener Epochen nachempfinden können. Im erst kürzlich erweiterten Fantasy Kingdom werden die jungen und junggebliebenen Besucher von übernatürlichen Actionhelden und Comicfiguren begrüßt, die für ein unvergessliches Erlebnis sorgen. Neben Iron Man in seinem klassischen rotgoldenen Panzer, Spider-Man im legendären Trikot, Astro Boy oder Hugh Jackman als Wolverine mit seinen messerscharfen Klauen sind im Fantasy Kingdom auch die bekannten Figuren aus chinesischen Kinderserien wie etwa der niedliche Doraemon ausgestellt und effektvoll präsentiert. Im TV Studio, einer Nachbildung des Settings der Show „Sparkling Club“ können die Besucher von TV-Moderator Eric Tsang lernen, eine Fernsehsendung zu präsentieren. Im Bereich „Authentic History“ kann die kunstvolle und aufwendige Fertigung einer Wachsfigur Schritt für Schritt auf interaktive Weise nachvollzogen werden. Begrüßt werden die Besucher hier vom lebensnahen Abbild der Gründerin Marie Tussaud höchstpersönlich. Wer möchte, kann selbst Hand an das Wachs legen, eigene kleine Figuren modellieren und diese als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Ein Tagesausflug zu Victoria’s Peak – Unterhaltung für die ganze Familie

Ein Besuch des Wachsfigurenmuseums in Hong Kong kann durch seine außergewöhnliche Lage gut in einen Tagesausflug integriert werden. Der Peak Tower ist direkt an das hochmoderne Einkaufzentrum The Peak Galleria angeschlossen, das schon alleine wegen seiner imposanten Architektur und der Dachterrassen-Restaurants einen Besuch wert ist. Die Fahrt mit der Peak Tram, die Touristen zum „Berg des großen Friedens“ transportiert ist ebenso ein Erlebnis wie die grandiose Aussicht über die Stadt. So wird ein Ausflug zu Madame Tussauds Hong Kong zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Top Artikel in Hongkong Sehenswürdigkeiten