Skip to main content

Der Kowloon Park

Kowloon Park – eine Oase inmitten der Großstadtwüste im buchstäblichen Sinne! Hier in diesem geradezu beschaulichen Park in Tsim Sha Tsui in Kowloon gibt es viel zu entdecken – man kann einige Stunden hier zubringen, um sich danach wieder auf Kowloons supergeschäftigen Straßen mit den vielen Geschäften, Suppenküchen, Takeaways, Restaurants, Bussen und Trams wiederzufinden.

Der Park mit einer Größe von insgesamt 13.3 Hektar, der direkt von der Nathan Road, einer der dominierenden Straßen Hongkongs, zu erreichen ist, kann mit Bahn und Bus angefahren werden. Der Park ist täglich von 5:00 Uhr morgens bis 24:00 Uhr geöffnet.

Geschichte

Der heutige Kowloon Park war in der Vergangenheit – begünstigt durch seine Lage in unmittelbarer Nähe zum Hafen "Victoria Harbour"– ein wichtiges strategisches Grundstück der britischen Armee und beherbergte die sogenannten Whitfield Barracks (Whitfield Kaserne). Der nordwestliche Teil des Parkes wurde von der Kowloon West II Battery beansprucht.

Im Jahre 1970 wurde der Park dann von der Stadtverwaltung in eine öffentliche Grünanlage umgewandelt und am 24. Juni 1970 von Sir David Trench, dem damaligen Gouverneur der Stadt, eröffnet.

Einige Kritik von Teilen der Bevölkerung gab es im Jahre 1982, als ein Arrangement von Geschäftshäusern entlang einer Seite des Kowloon Parkes trotz Bedenken der Planungsbehörde und der Muslimgemeinde mit ihrer nahegelegenen Moschee von einem übergeordneten Komitee dennoch genehmigt wurde.
In 1989 wurde der Park für ein Budget von insgesamt 300 Millionen Dollar umgestaltet, die Summe wurde vom Royal Hong Kong Jockey Club, einem der einflussreichsten Klubs Hongkongs, bezahlt.

Der Kowloon Park

Der Kowloon Park ©TK

Der Park hat für jeden Geschmack und jedes Alter etwas zum bestaunen und genießen, hier finden Sie die Attraktionen im Überblick.

Attraktionen draußen

Der Park beherbergt eine Vielfalt von Pflanzen und ist landschaftlich sehr ansprechend gestaltet. Genießen Sie einen Spaziergang durch den Rosengarten oder lassen Sie sich auf dem Baumspaziergang von der Artenvielfalt überraschen. Es gibt über den Park verteilt mehrere Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen oder an besonderen Ereignissen teilzunehmen. So gibt es zum Beispiel einen Fitnesspfad für ältere Menschen, einen Mini-Fußballplatz oder für die Kleinen ein Angebot an zwei Spielplätzen, dem Children’s Playground mit einer Auswahl an gewöhnlichen Spielgeräten und dem Discovery Playground, der, basierend auf den Überbleibseln der alten Kanonen und Burgelementen ein eigenes Thema zur Schau stellt.

Einer der schönsten Plätze des Parkes ist der Vogelsee. Hier können Sie mitten in der Stadt Scharen von rosafarbenen Flamingos beim Baden zuschauen. Am See leben über 200 Vögel aus insgesamt 18 verschiedenen Arten. Abgesehen von Flamingos findet man hier auch schwarze Schwäne, Mandarin-Enten und Schnabelenten.
Der See ist im Sommer (März bis Oktober) von 6:30 Uhr bis 18:45 Uhr zugänglich, im Winter (November bis Februar) von 6:30 Uhr bis 17:45 Uhr.
Auf der großen, gepflasterten "Piazza" finden häufig Veranstaltungen, Ausstellungen, Märkte und Feste statt. Für den Fall von Regenwetter ist eine überdachte Passage "Loggia" mit Bänken zum Ausruhen vorgesehen. Hinter der Moschee befindet sich ein Konservierungsareal für Vögel und Pflanzen, in dem besonders auf ökologische Faktoren und Nachhaltigkeit geachtet wird.

Eines der Haupterlebnisse im Park ist der Skulpturenlauf. Dieser Teil des Parkes mit einer Fläche von 1900 Quadratmetern zeigt eine permanente Ausstellung von 12 Skulpturen, erstellt von sowohl ortsansässigen als auch internationalen Künstlern. Der zweite Teil ist für eine wechselnde Ausstellung vorgesehen, die Kunstwerke werden in 8 überdachten Plätzen für eine bestimmte Zeitdauer ausgestellt und dann ausgewechselt. Einer der bekanntesten Künstler hier ist Eduardo Paolozzi mit seiner Skulptur: "Concept of Newton".

Auch der chinesische Garten mit Pagode und Lotusteich ist ein schöner und sehenswerter Teil der Parkes.
Für Vogelliebhaber hat der Park allerhand vorgesehen: Die sieben Vogelvolieren zeigen über 100 Vögel von 29 verschiedenen Arten. Das Vogelareal ist mit Wasserfällen und Felsformationen ansprechend gestaltet. Wer gerne Vögel in der Wildnis beobachten möchte, kann am kostenlosen morgendlichen Treffen immer freitags von 7:30 Uhr bis 9:30 Uhr teilnehmen.

Um das Angebot der Aktivitäten abzurunden, gibt es einen Aussichtspunkt, der 38 m hoch auf einem Hügel gelegen ist, die sogenannte "Viewing Cone" sowie eine Dachterrasse, die sich über den Läden an der Nathan Road befindet und wo es sich gut ausruhen lässt.

Attraktionen drinnen

Kowloon Park ist ebenfalls das Zuhause des ausgedehnten und professionell ausgestatteten Sportkomplexes und des Schwimmbades. Hier finden Sportfreunde ein einmaliges Angebot an verschiedenen Räumlichkeiten.

Im Sportzentrum gibt es ein Angebot aus Hallen von insgesamt 1760 Quadratmetern, die alle mit Holzboden ausgestattet sind. Die Sporthallen können je nach gewünschter Nutzung aufgeteilt werden, Volleyball, Badminton, Basketball, Netzball oder Handball sind dadurch möglich. Fitnessstudio, Tanzstudios mit entsprechenden Spiegeln und Geräten, Mehrzweckräume für Tischtennis, Kampfsportarten sowie Squashcourts sind ebenfalls vorhanden.

Der Schwimmkomplex wurde im Jahre 1989 eröffnet und ist auf über 3 Hektar Land angelegt. Hier gibt es ein Hallenschwimmbad und ein Freibad. Das Schwimmbad wird von ca. 800 000 Besuchern pro Jahr genutzt. Das Schwimmbad hat Bahnen und Ausstattung für professionelle Schwimmwettbewerbe.

So gibt es das Hauptbecken mit Bahnlängen von 50m, Trainingsbecken mit Bahnlängen von 25m sowie ein Tauchbecken, das mit einer Tiefe von 21 Metern. Die Ausstattung des Schwimmbades beinhaltet 7 Sprungbretter und 4 Tauchplattformen. Das Trainingsbecken ist mit Hebemechanismen und Wasserheizung speziell für das Training von Behinderten ausgestattet.

Das Freibad ist für den Freizeitbedarf mit drei asymmetrisch geformten Becken und Wasserspielen. Hier gibt es auch ein Deck zum Sonnenbaden.
Das Schwimmbad ist von 6:30 Uhr bis 12:00 Uhr, von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr und von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.

Besondere Ereignisse

Falls sie sich für Kung Fu begeistern können, sollten Sie Ihren Besuch des Parkes an einem Sonntag planen. Zwischen 14:30 Uhr und 16:30 Uhr werden hier verschiedene Kampfsportarten sowie traditioneller Drachentanz und Löwentanz vorgeführt.

Ebenfalls am Sonntag zwischen 13 und 19 Uhr findet in der Loggia der Kunst- und Kunsthandwerksmarkt statt. Malereien, Fotografien und handgemachte Kleinigkeiten werden dort verkauft.

Zugang

Am besten erreicht man den Park mit der MTR, Station Tsim Sha Tsui Ausgang A1 oder MTR Station Jordan Ausgang C1. Oder nehmen Sie einen der zahllosen Busse, die die Nathan Road entlangfahren.

Nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch im Kowloon Park, denn hier möchte man auch mal verweilen und einfach nur die Ruhe und schöne Natur in der sonst so hektischen Großstadt genießen. Es ist auch lohnenswert, einfach mal auf einer Bank zu sitzen und sich das Treiben der Hongkonger anzuschauen, die hier Tai Chi machen, mit ihren Kindern spielen, Vögel beobachten oder einfach nur durch den Park hetzen, weil es eine Abkürzung ist. In jedem Fall ist diese Oase sehr zu empfehlen, sowohl für Besucher dieser einzigartigen Stadt als auch für Bewohner.

Top Artikel in Hongkong Sehenswürdigkeiten