Skip to main content

Die schönsten Rooftop Bars in Hongkong

Hongkong mit seinen unzähligen Wolkenkratzern bietet perfekte Möglichkeiten für Rooftop-Bars. Dennoch kann es hin und wieder ganz schön eng zugehen, denn der Andrang der Gäste scheint unaufhörlich zu sein.

Der Ausblick ist nicht gratis

Die Aussicht ist meist ähnlich, entweder erlaubt sie den Blick auf Hong Kong Island oder auf das Festland mit den Bezirken Kowloon und den New Territories. In einigen Bars gibt es einen Mindestverzehr, der jedoch mit dem Bestellen von zwei Cocktails in der Regel abgedeckt ist.

Dresscode und Reservierung empfohlen

Da sich die meisten Bars in den etablierten, großen Hotels befinden, ist es durchaus verständlich, das auf einen gewissen Dresscode Wert gelegt wird. Flip-Flops oder Sandalen gehen gar nicht – die Zehen sollten nicht zu sehen sein. T-Shirts werden auch nicht in jeder Bar toleriert, ebenso wenig Shorts oder Badekleidung. Oftmals sind auch Reservierungen notwendig, zumindest wenn man dort essen möchte. In einigen Bars gibt es abgetrennte Bereiche zum Dinieren in kleinen Gruppen. Es lohnt sich danach zu fragen, denn oftmals bieten diese Ecken eine besonders gute Aussicht.

Rooftop-Bars auf Hong Kong Island

Sevva Restaurant – Central

Das Sevva gilt als guter Aussichtspunkt für die häufig in Hongkong stattfindenden Feuerwerke. Mit dem Blick auf Victory Harbour ist es ein Anziehungsmagnet für Zuschauer während des allabendlichen Sound- und Lichtspektakels „Symphony of Lights“, das viele der angrenzenden Wolkenkratzer in Central und Admiralty farbenfroh in Szene setzt. Die umlaufende Terrasse, bestückt mit kleinen Stehtischen und modernen, gemütlichen Möbeln im Lounge-Stil, bietet ein angenehmes Ambiente. Eine Verglasung schützt vor Wind und erlaubt einen entspannten Blick auf das geschäftige Treiben in Hongkongs Hafen und auf Kowloon. Im Hintergrund erkennt man sogar die Insel Lantau mit dem internationalen Flughafen. Ruhig und gediegen lässt es sich im Inneren dinieren. Serviert werden traditionelle asiatische Gerichte, die mit exotischen Aromen verfeinert sind.

Auch die Getränkekarte lässt keine Wünsche offen. Edle Weine, Rum, Champagner, Bio-Gemüsesäfte und exotische Cocktails mit kreativen Namen, wie beispielsweise „I know I‘m beautiful“ oder „Straight to the Head“, lassen keine Wünsche offen. Diese wurden von Joseph Boroski kreiiert, dem bekannten Barkeeper aus der Serie „Sex and the City“. Dazu gibt es die besten Desserts aus der dazugehörigen Bäckerei Ms. B‘s Bakery. Selbstverständlich wird hier traditionell nach wie vor die Tea-Time am Nachmittag abgehalten.

Geöffnet hat das Sevva täglich ab 12 Uhr mittags. Von Montag bis Mittwoch ist bis Mitternacht geöffnet, am Donnerstag, Freitag und Samstag bis 2 Uhr nachts. Sonntags bleibt das Sevva geschlossen. Die Bar befindet sich im 25. Stock des Prince Buildings in der Chater Road. Sie ist von der MTR-Station Central schnell zu erreichen.

Armani/Prive – Central

Nach dem überragenden Erfolg der ersten exklusiven Bars von Giorgio Armani in Milan, Dubai und Tokyo eröffnete der italienische Modedesigner im Jahr 2011 seine vierte Bar in Hongkong. Mit Platz für bis zu 250 Personen ist das Armani eine der größten Dachterrassen-Bars von Hongkong. Dachterrasse ist nicht ganz korrekt, denn das Armani befindet sich in der zweiten Etage eines Hochhauses, mitten in Central und umgeben von einigen mächtigen Wolkenkratzern – mit anderen Worten, die Aussicht ist nicht der Besuchermagnet. Wer hierher kommt, möchte nicht die Aussicht bewundern, sondern feiern und chillen, den angesagtesten Tunes der drei Resident-DJs lauschen und seinen Drink genießen. Wie die anderen luxuriösen Dachterrassen-Bars von Hongkong ist auch diese mit gemütlichen Lounge-Möbeln ausgestattet.

Die Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 22 bis 5 Uhr morgens. Die Adresse des Armani/Prive lautet: 8 Connaught Road; dies ist in kurzer Laufdistanz zu der MTR-Station Central.

Red Bar – Central

Die Red Bar und das dazugehörige Restaurant gelten als eine der größten Dachterrassen-Etablissements in Hongkong mit einem wunderschönen Blick über den Hafen bis nach Kowloon auf dem Festland. Bei den Freiflächen handelt es sich um einen öffentlich zugänglichen Bereich. Das bedeutet, jeder Besucher kann seine eigenen Getränke mitbringen. Wünscht man Eis, kann man sich immer noch einen Drink und Gläser mit Eis in den umliegenden Bars besorgen. Ansonsten holt man sich günstige Getränke im City Super deli im ersten Stock. Der Platz ist ideal für einen Drink oder ein Abendessen nach Feierabend und von daher auch stark frequentiert und beliebt bei den Einheimischen; gegen später wird es deshalb recht eng aufgrund der vielen Gäste. An den meisten Abenden der Woche legen DJs Musik zur Untermalung auf.

Rooftop Bar in Hongkong

Rooftop Bar in Hongkong ©iStockphoto/Prasit Rodphan

Die Adresse lautet: 4. Etage der IFC Mall, 8 Finance Street, Central. Central ist auch die nächst gelegene MTR-Station.

Café Gray Deluxe – Admiralty

Stilvoll, elegant und gediegen. Dies umschreibt die Einrichtung der Bar am besten. Sie gehört zum Upper House Hotel. Im Mittelpunkt steht eine beeindruckende Bar aus Marmor. Der Ausblick vom obligatorischen Außenbereich in der 49. Etage ist fantastisch.
Neben einer Cocktailkarte gibt es eine abwechslungsreiche Weinkarte, doch wer mag, darf auch seine eigene Flasche mitbringen. Die Speisen lassen ebenfalls nichts zu wünschen übrig, und der Service entspricht dem Anspruch der Bar.

Die nächst gelegene MTR-Station ist Admiralty. Geöffnet hat die Café Gray Bar von 11 bis 1 Uhr morgens.

Domani – Admiralty

Das Domani ist ein beliebter Ort für einen Drink nach Feierabend und bietet neben einer tollen Aussicht vom vierten Stock gute italienische Speisen. Besonders geschätzt ist die umfangreiche Weinkarte des Lokals.

Das Domani befindet sich in günstiger Lage im Pacific Place-Komplex, der aus einem Einkaufszentrum und einigen Bürohochhäusern besteht. Die genaue Adresse lautet 88 Queensway. Bei Anreise mit der MTR steigt man bei der Station Admiralty aus. Noch schneller gelangt man mit der Tram dorthin, die genau vor dem Pacific Place hält.

Wooloomooloo – Wan Chai

Das Wooloomooloo in Wan Chai befindet sich in der 28. Etage, auf dem Dach des Hennessy Buildings. Die Terrasse bietet Platz für bis zu 100 Personen und gehört zu den größeren Rooftop-Bars der Stadt mit einer 270-Grad-Sicht auf Hongkong. Der Blick reicht von Hongkongs Hafen über die Skyline bis ins Happy Valley und ist überwältigend. Das Wooloomooloo ist Teil der beliebten Steakhouse-Kette mit Niederlassungen auf dem Festland und in Singapur. Eine Besonderheit ist die Theke in der Mitte der Bar. Zu den Speisen werden beste Weine serviert. Von der Auswahl kann sich der Besucher bereits beim Betreten des Lokals einen Überblick am riesigen Weinregal überzeugen. Darüber hinaus bietet die Getränkekarte eine für diese Location angemessene Auswahl an passenden Drinks.

Ein Resident-DJ sorgt freitags und samstags für die angesagten Tunes von 19 bis 2.30 Uhr in der Nacht, sonntags von 18 bis 23 Uhr, geöffnet ist täglich ab 11.45 Uhr. Von der MTR-Station Wan Chai sind es etwa 600 Meter.

Mamoz – Causeway Bay

Gedämpftes Licht und ein herrlicher Blick auf die Skyline von Hongkong, so empfängt Mamoz seine Gäste. Die Bar verfügt über große Fenster und ist ein angesagter Ort an jedem Tag der Woche. Gäste mit Höhenangst seien gewarnt, denn die Bar im 28. Stock verfügt über einen Glasboden mit Blick in die Tiefe.

Die Adresse lautet: 1 Hoi Ping Road. Causeway Bay ist die nächste MTR-Station.

Hooray Bar & Restaurant – Causeway Bay

Ebenfalls im beliebten Stadtteil Causeway Bay befindet sich die Hooray Bar. Der Außenbereich bietet Platz für bis zu 180 Personen. Das Restaurant offeriert italienische und japanische Speisen. Die Bar verfügt über eine umfangreiche Getränkekarte von Cocktails bis zum Bier. Im Außenbereich stehen niedrige Tische und Sofas, der Boden besteht teilweise aus Kunstrasen.

Die Adresse lautet: World Trade Centre, 280 Gloucester Road. Die MTR-Station Causeway Bay ist die nächst gelegene.

TOTT’s and Roof Terrace – Causeway Bay

Das Tott‘s kombiniert eine spektakuläre Aussicht mit exquisiten europäischen Gerichten. Jeden Sonntag gibt es einen Brunch mit reichhaltigem Buffet und Champagner. Für die musikalische Untermalung sorgt von Dienstag bis Samstag eine Live-Band.

Die Bar öffnet von Montag bis Samstag um 17 Uhr, am Sonntag erst um 18 Uhr. Das Tott‘s befindet sich in der 281 Gloucester Road. Die nächste MTR-Station ist Causeway Bay.

Sugar – Quarry Bay

Wie viele weitere Rooftop-Bars befindet sich auch die Sugar Bar in einem Hotel, und zwar in der 32. Etage des East Hotels. Sonnenschirme spenden tagsüber Schatten und der Windschutz aus getöntem Glas erleichtert den Aufenthalt bei Wind. Neben der erstklassigen Sicht auf den Hafen, Kowloon und die New Territories ist das Sugar bekannt für seine Veranstaltungen mit einem hauseigenen DJ und Gast-DJs aus der ganzen Welt. Eine illuminierte Tanzfläche lädt zum ausgelassenen Feiern ein. Die Einrichtung ist stilvoll und modern. Anders als im Sevva versperren keine Stehtische den Ausblick von den Liegen und Sofas, da diese direkt am Rand der Terrasse stehen. Platz ist auch für größere Gruppen vorhanden und eine VIP-Area für bis zu 30 Personen steht ebenfalls zur Verfügung. Selbstverständlich gibt es passend zur super Aussicht Sundowner und weitere exzellente Cocktails, auch der Weißwein ist im Sugar erstklassig. Besonders interessant ist die Bar für Angestellte im Bereich der Quarry Bay, die gerne nach Feierabend von Hongkongs hektischem Alltag abschalten möchten.

Die Adresse lautet 29 Taikoo Shing Road im East Hotel. Die nächst gelegene MTR-Station ist Tai Koo. Geöffnet ist das Sugar von Montag bis Samstag von 17 bis 2 Uhr in der Nacht und am Sonntag von 12 Uhr mittags bis Mitternacht.

Rooftop-Bars in Kowloon

aqua

Das Lokal befindet sich zwar nicht auf dem Dach eines Gebäudes, dafür erstreckt es sich über die 28. und 29. Etage des One Peking Buildings. Das ehemalige Penthouse überzeugt mit seiner fantastischen Aussicht auf den Victory Harbour. Die riesige, sechs Meter hohe Fensterfläche ermöglicht den Blick auf das Star Ferry Terminal und bietet vor allem bei Nacht ein atemberaubendes Bild auf das nächtliche Hong Kong Island – optimal für die abendliche Show „Symphony of Lights“.
Das Konzept des aqua besteht aus einem italienischen und einem japanischen Restaurant in der 28. Etage. Im aqua roma werden handgemachte Pasta und feine Antipasti serviert. Die Einrichtung ist gediegen, die Musik und die Beleuchtung gedämpft. Die erste Tischreihe mit bequemen Stühlen an der riesigen Glasfront bietet Platz für vier bis fünf Personen. Größere, ovale Tische stehen in der zweiten Reihe mit gepolsterten Sitzbänken, die sich für bis zu 10 Personen eignen. Das aqua tokyo bietet typisch japanische Sitzgelegenheiten und es werden fangfrische Meeresspezialitäten aufgetischt.
Im 29. Stock befindet sich das aqua spirit, eine glamouröse Penthouse-Lounge und eine Bar mit 360-Grad-Blick, wo mehrere aquamusic-Resident-DJs regelmäßig auflegen. Samstags und sonntags wird ein „aqua spirit infinity brunch“ bis 15.30 Uhr veranstaltet.
Als zusätzliches Highlight bietet das Unternehmen mit aqua luna etwas ganz Besonderes in Hongkong an: Eine Hafenrundfahrt auf einer der letzten traditionellen chinesischen Dschunken inklusive einem Dinner. Zwar ist die Speisekarte nicht so umfangreich wie in den Restaurants, doch dafür gibt es eine reichhaltige Auswahl an Getränken.

Das aqua befindet sich in der 1 Peking Road. Die nächst gelegene MTR-Station ist Tsim Sha Tsui.

Ozone

Das Ozone ist die höchst gelegene Bar in Hongkong und ist Teil des Ritz Carlton Hotels, das einige Stockwerke im International Commerce Centre belegt, direkt am Pier in Kowloon. Der ICC Tower ist 484 Meter hoch und die Bar liegt auf der 118. Etage. Bereits der mit Leder verkleidete Aufzug lässt ein außergewöhnliches Design der Bar erwarten. Das Interieur reicht von futuristisch angehauchten, hexagonalen Barhockern an der weißen Marmorbar, über einen mosaikartig verlegten, schwarzen Marmorboden bis hin zur wabenartigen Decken- und Wandverkleidung, die gleichzeitig als Regal dient.

Die Bar erlaubt einen 270-Grad-Blick, allerdings nur an einem klaren Tag – denn in knapp 500 Meter Höhe kann es passieren, dass die oberen Etagen des ICC Towers in Nebelschwaden gehüllt sind. Highlight ist sicherlich die Außenterrasse mit ihrer spektakulären Aussicht. Bei gutem Wetter kann man für einen noch besseren Blick auf Hong Kong Island das vorhandene Teleskop nutzen. Zum Speisen gibt es einen separaten Innenbereich.

Die Getränkekarte ist äußerst umfangreich. Die angebotenen Getränke zeichnen sich durch ungewöhnliche Kombinationen aus, denn wo gibt es sonst einen Cocktail aus Gin, Apfel und Zitronengras mit einem Basilikum-Schaum? Zu den erfrischenden Cocktails werden auf Wunsch asiatische Tapas gereicht. Ein House-DJ unterhält die Gäste meist ab 21 Uhr mit angesagten Klängen. Die Preise bewegen sich im Rahmen für ein Lokal der Spitzenklasse. Sonntags wird ein vier-Gänge „Skyline Sunday Brunch“ mit Champagner angeboten. Interessanterweise können Gäste in der Bar auch das Mixen von Cocktails erlernen.

Die Adresse der Ozone Bar lautet: International Commerce Centre, 1 Austin Road. Das Ozone ist Montag bis Mittwoch von 17 bis 1 Uhr nachts geöffnet, donnerstags bis 2 Uhr und freitags sogar bis 3 Uhr. Samstags öffnet die Bar bereits um 15 Uhr und hat bis 3 Uhr morgens geöffnet, sonntags von 12 Uhr bis Mitternacht. Wie bei den meisten der Skybars ist auch hier der Dresscode zu beachten. Die Zehen sollten in den Schuhen niemals sichtbar sein und ärmellose Shirts bei Männern sind nach 21 Uhr auch ein No-Go.

Eyebar

Die Location ist großartig. Von der 30. Etage hat man einen ungetrübten Blick auf Victory Harbour und Hong Kong Island. Innen wie außen gibt es Sitzgelegenheiten und Tische zum Speisen. Zu den Drinks kann man von den kostenlosen gewürzten Nüssen oder den asiatischen Chips knabbern. Für den größeren Appetit werden gegrillte Meeresfrüchte angeboten. Für einen Sitzplatz im Außenbereich gilt ein Mindestverzehr von rund 50 Euro pro Person. Dort steht übrigens auch ein Teleskop, um die Sehenswürdigkeiten entdecken zu können.

Die Adresse der Eyebar lautet: iSquare, 63 Nathan Road. Die MRT-Station Tsim Sha Tsui befindet sich direkt vor dem Gebäude.

Felix

The Peninsula ist ein Begriff in Hongkong. Das Felix ist eines der stilvollen Lokale in diesem bekannten Hotel. Eine riesige Glasfront und die überwiegend in Weiß gehaltene Einrichtung wurden von Philippe Starck designed. Über eine Treppe gelangt man zu einer kleinen, kreisrunden Bar mit nur wenigen Plätzen.
Einzigartig sind auch die Toiletten, zumindest einen Blick wert, denn hinter den Urinalen kann man auf Victoria Harbour schauen.

Die Location ist in der Salisbury Road. Die nächstgelegenen MTR-Stationen sind Tsim Sha Tsui und East Tsim Sha Tsui.

Ava

Die Location nennt sich AVA Restaurant Slash Bar und befindet sich in der 38. Etage des Panorama Hotels. Die Aussicht bietet einen 270-Grad-Blick auf den Hafen von Hongkong. Auf dem Dach befindet sich der SKY GARDEN zum Entspannen und Feiern. Von Donnerstag bis Samstag legen DJs auf.

Die Adresse lautet: 8A Hart Avenue. Die MTR-Stationen Tsim Sha Tsui und East Tsim Sha Tsui sind etwa gleichweit entfernt. Das AVA öffnet für Frühstück von 6.30 bis 10.30 Uhr. An Werktagen zum Mittagessen von 12 bis 14.30 Uhr. Samstags und sonntags wird ein Brunch angeboten von 12 bis 15 Uhr. Selbstverständlich gibt es den Nachmittagstee von 15 bis 18 Uhr und Abendessen von 18.30 bis 22.30 Uhr. Die Bar hat bis 1 Uhr morgens geöffnet, Freitag und Samstag bis 2 Uhr und am Sonntag bis Mitternacht.

Top Artikel in Freizeitmöglichkeiten in Hongkong